Die oberbayerischen Landkreise Dachau, Fürstenfeldbruck, Landsberg/Lech und Starnberg gestalteten gemäß Art. 3 Abs. 1 Satz 1 des Gesetzes über die Errichtung und den Betrieb Integrierter Leitstellen (ILSG) vom 25. Juli 2002 (GVBl S. 318) den Rettungszweckverband Fürstenfeldbruck zu einem Zweckverband für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung (ZRF) um. Der Rettungszweckverband erließ mit Zustimmung seiner Verbandsmitglieder und der Genehmigung der Regierung von Oberbayern eine entsprechend angepasste Verbandssatzung.

Der Zweckverband führt den Namen „Zweckverband für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung Fürstenfeldbruck“. Der Zweckverband hat seinen Sitz in Fürstenfeldbruck.

Verbandsmitglieder
Verbandsmitglieder sind die  Landkreise Dachau, Fürstenfeldbruck, Landsberg/Lech und Starnberg. Der räumliche Wirkungsbereich des Zweckverbandes umfasst das Gebiet seiner Mitglieder.

Verbandsvorsitz und Geschäftsleitung:

  • Verbandsvorsitzender: Landrat Thomas Karmasin
  • Stellv. Verbandsvorsitzender: Landrat Karl Roth
  • Geschäftsführer: Bernd Brach
  • Stellvertretender Geschäftsführer: Michael Ott
  • Ärztlicher Leiter Rettungsdienst (ÄLRD): Dr. med. Michael Daunderer

Der ZRF Fürstenfeldbruck hat insbesondere folgende Aufgaben:

  • Sicherstellung des Rettungsdienstes im Rettungsdienstbereich (RDB)  Fürstenfeldbruck durch
  • Erstellung der Alarmierungsplanung Rettungsdienst
  • Festlegung der rettungsdienstlichen Strukturen im RDB Fürstenfeldbruck und deren ständige Überprüfung
  • Durchführung von Auswahlverfahren im Rettungsdienst und anschließende Beauftragung freiwilliger Hilfsorganisationen oder privater Rettungsdienstunternehmen mit der Durchführung des Rettungsdienstes
  • Sicherstellung der Notarztversorgung zusammen mit der KVB
  • Sicherstellung der Berg- und Höhlenrettung, Wasserrettung
  • Regelung des Sonderbedarfs bei Großschadenslagen
  • Bestellung des Ärztlichen Leiter Rettungsdienst (ÄLRD)
  • Bestellung der Leitenden Notärzte (LNA) und Organisatorischen Leiter (ORGL) im
  • Verbandsgebiet, sowie Festlegung deren Dienstbereiche
  • Errichtung einer Integrierten Leitstelle (ILS) mit den Hauptaufgaben Notrufannahme und Disposition für Rettungsdienst und Feuerwehr. Betreiber der ILS Fürstenfeldbruck ist der Landkreis Fürstenfeldbruck
  • Betrieb einer Taktisch-Technischen Betriebsstelle (TTB) für den BOS-Digitalfunk der Feuerwehren